Sila, 30, Rosenheim: Ehefrau ist zum Abficken freigegeben

tätowiertes Girl zeigt ihren nackten Busen

Mein Mann und ich sind freigiebige Persönlichkeiten, deswegen sind wir auch, vor allem er, auch so großzügig mich mit fremden Männern zu teilen. Zwischendurch spiele ich gerne dir obszöne Ehenutte, die sich von einem oder auch mal mehreren Typen durchrammeln lässt. Du oder ihr seht, dass es bei uns eher nicht so um Romantik, sondern eher um frivole Bekanntschaften geht. Für diese Offenheit und das Vertrauen danke ich meinem Ehemann sehr.

Er ist eher der Cuckold und mag es uns beim Bumsen zuzusehen. Er wird nur der passive Zuschauer sein während du oder ihr mich volle Kanone durchnagelt. Ihn erregt es und mir gefällt es. Ist doch super für alle Beteiligte. Bist du oder vielleicht ihre zwei Kumpels für diese Cuckoldorgie bei einem frivolen Ehepaar bereit? Es herrscht aber Kondompflicht. Außerdem bevorzuge ich und mein Cuckoldehemann junge, gut bestückte Fickhengste.

Dankt meinem Mann, dass er mich mit euch teilt und wir diese einseitige offene Partnerschaft führen. Wer wird immer bei unseren Orgien anwesend sein. Das ist auch nicht verhandelbar. Diese gemeinsame Leidenschaft hat etwa vor einem Jahr begonnen, als er mit einem außergewöhnlichen Anliegen zu mir kam. Wir haben offen darüber gesprochen und dann habe ich mich mit dem ersten Fremden zum Vögeln verabredet. Er hat zugesehen und wir fanden es beide sehr geil. Seitdem blühen wir beide erotisch förmlich auf. Ihn erregt es zu sehen wie fremde Schwänze in meinem Mund und Vagina sind. Und danach haben wir dann oft noch geilen Sex zusammen. Ja, wir schlafen immer noch miteinander. Freue mich über eure „Bewerbungen“.

Aliya, 45, Kempten: Sie möchte etwas heimlichen Fremdsex wagen

Dicker Frauenpo

Verständlicherweise möchte ich nicht erkannt werden und zeige mich daher vorerst nur von hinten. Aber sobald ich sicher bin, dass du es ernst meinst werde ich dir auch ein Foto von meiner Vorderseite senden. Lieber heute als morgen würde ich mich für etwas unmoralischen Fremdsex verabreden. Bin zwar eine verheiratete mollige Hausfrau, aber was ich zu Hause nicht bekomme, muss ich mir eben woanders holen. Punkt.

Die nächsten zwei Wochen ist mein Göttergatte auf Geschäftsreise und ich möchte diese Gelegenheit nicht ungenutzt lassen. Meine Mumu ist dermaßen untersext, dass ich oft schon durch ein paar frivole Gedanken klatschnass zwischen den Beinen werde. Außerdem stehe ich, offen gesagt, auf den Kick von einem Fremden durchgebumst zu werden.

Einen verlässlichen Seitensprungpartner finden zu können ist schwieriger als ich dachte. Habe gleich ein paar Mails erhalten, die sich aber als absolut unrealistisch herausgestellt haben. Jetzt wünsche ich mir, dass du mir vielleicht was vernünftiges schreibst und nicht 500 Kilometer entfernt wohnst. Von mir aus können wir uns auch auf einem abgelegenen Parkplatz zum Sex Bumsen verabreden und es dann im Auto treiben. Oder wenn es warm ist in einem Waldstück. Finde so etwas abenteuerlich und reizvoll. Und wenn ein Passant mitbekommt was wir treiben, dann ist es noch reizvoller. Bei solchen Sexkicks fängt meine Muschi gleich an noch mehr Muschisaft zu produzieren. Denn darfst du mir gerne ablecken und kannst gleich noch deine Zunge in meine Bumsspalte stecken. Hmm, was für eine wundervolle Vorstellung. Und dann bücke ich mich und du nimmst mich har von hinten, oder auf der Motorhaube. Ich könnte aber auch zu dir nach Hause kommen. Jedenfalls möchte ich noch einen geilen Fick für diese Woche klarmachen. Das müsste doch möglich sein.

Du darfst aber keine Angst vor meinen sexy Speckfalten haben. An mir ist schon was dran und wenn ich genommen werde, dann schwabbeln meine Arschbacken. Und du hast mich noch nicht von vorne gesehen. Da hängen zwei riesige Hausfraueneuter über einen süßen dicken Bauch.

„Aliya, 45, Kempten: Sie möchte etwas heimlichen Fremdsex wagen“ weiterlesen

Lenya, 29, Lünen: Schlanke Asiatin möchte eine schöne Sexzeit verbringen

hübsche Asiatin

Ich bin 29 Jahre jung und für eine Asiatin habe ich sogar recht große Brüste. Da bin ich schon etwas stolz darauf. Kommt wahrscheinlich von den vielen Hormonen im Fast-Food. Wobei ich ansonsten ja recht schlank und zierlich bin. Vielleicht habe ich einfach Glück gehabt. Ausnahmen bestätigen die Regel. Mir gefällt es schon sehr gut eine Seltenheit zu haben. Es ist recht praktisch, dass viele Männer auf Asiatinnen stehen und wenn man doch üppige Titten hat, dann ist man noch begehrter. Naja, so dachte ich zumindest, aber so viele scheinen auf den fernöstlichen Typ Frau doch nicht so abzufahren. Vielleicht wirke ich ja zu androgyn? Ich weiß es nicht. Und da ich immer wieder gefragt werde, ob meine Brüste echt sind, hier die Antwort: Ja!

Bin ja sonst niemand, der gerne pauschalisiert, aber die meisten Asiatinnen sind doch richtig flach. Da müsste ich doch wirklich der Hammer sein. Erkennst du das vielleicht? Ich zeige auch gerne stolz meine Oberweite und bin allgemein gerne nackt. Habe keine falsche Scham und mag genau ebensolche schamlose Bekanntschaften finden.

Sollten wir uns gut verstehen und du mir einen Besuch abstatten, dann tanze ich vielleicht sogar nackt für dich, komme dir dann immer näher und reibe meinen Körper an dir. Dann darfst du mich überall berühren bis du die richtigen Punkte gefunden hast, die mich zwischen meinen Beinen tropfen lassen. Wenn dieser Punkt erreicht ist reiße ich auch dir die Kleider vom Körper und dann will ich eine schöne intensive Sexzeit mit dir verbringen. Wir machen es (mit Pausen) den ganzen Abend und sind danach schön entspannt und befriedigt. Wenn ich besonders gut drauf bin verpasse ich dir vielleicht sogar einen Tittenfick bis du mich bis zum Hals hoch anspritzt.

„Lenya, 29, Lünen: Schlanke Asiatin möchte eine schöne Sexzeit verbringen“ weiterlesen

Madita, 31, Unna: Diskrete Sexverabredung in Westfalen ausmachen

Schwarzhaarige Frau greift sich an die Brüste

Ich bin ein wilder Wirbelwind mit schönen, langen schwarzen Haaren. So beschreibt mich mein Umfeld. Auch bin ich ein wahres Heißblut im Bett, aber man soll ja nicht seine eigenen Vorzüge loben. Ich mache es einfach dennoch. Das Leben ist manchmal schon schwierig genug, daher mag es gerade bei Intimitäten wunderbar unkompliziert. Leider stellt sich immer wieder heraus, dass es dann meistens doch kompliziert wird als gedacht. Aber vielleicht ist es ja diesmal nicht so. Das wäre schön.

Ich suche herrlich unkomplizierte Sexverabredungen in Unna und der näheren Umgebung. Ich komme dich besuchen, oder du mich, und dann kommen wir zügig zur Sache. Das ist meine Art. Bin in dieser Hinsicht auch nicht gänzlich unerfahren, muss ich sagen. Eine feste Partnerschaft ist nicht mein Ding. War es noch nie und mittlerweile weiß ich das ganz genau. Immer wenn ich es probiert hatte mich fest zu binden hat das Ganze in einem großen Schlamassel geendet. Nein, nein solche Casual-Dates sind schon eher mein Fall. Deswegen sollte man sich auch keine großen Hoffnungen machen, dass mehr aus uns werden könnte. Wenn wir uns sehen spielt sich unser Begegnung größtenteils im Bett ab und so soll es auch bleiben.

Auch schätze ich die Einstellung: „Ein Gentleman genießt und schweigt“. Ich habe zwar nicht viel zu verlieren, aber ich schätze Diskretion. Also bitte keine heimlichen Videoaufnahmen, die man danach im Internet veröffentlicht. Heutzutage muss man einfach mehr aufpassen. Solche Möglichkeiten gab es früher ja gar nicht in dem Umfang. Aber das hört sich alles so negativ an. Bin einfach nur vorsichtig beim Sexdating. Bislang habe ich durchweg nur gute Erfahrungen gemacht und habe immer die Sexbefriedigung erhalten, die ich mir gewünscht hatte.

Dabei ist für mich dein Aussehen so gut wie nebensächlich. Deine Liebhaberqualitäten sind es die für mich zählen. Du solltest dir über deine Fähigkeiten sicher sein wenn du dich mit mir triffst. Sonst haben wir ja beide nichts davon wenn aus einer geilen Verabredung eine kurze 5-Minuten-Nummer wird.

Falls du dich über mich interessieren solltest, hier noch ein paar Fakten über mich: Ich arbeite als Krankenschwester und bin so einiges gewohnt. Mich schockt man nicht so leicht und ich ekel mich auch nicht so schnell. Also mit mir gehen, je nach meiner Tagesstimmung, auch gewagtere Praktiken. Dennoch habe auch ich meine Grenzen und würde erstmal locker beginnen. Durch den stressigen Schichtdienst habe ich auch teils zu ungewöhnlichen Uhrzeiten Freizeit. Das ist manchmal echt ungünstig, da dann die meisten anderen Leute keine Zeit haben. Aber solltest du auch eine Nachteule sein, dann kann man sich auch mal nach 22 Uhr noch spontan miteinander vergnügen. Ich mag das direkt nach der Arbeit noch ein heißes Date zu haben. Dann muss ich allerdings erst noch duschen, aber du kannst ja gleich mit unter die Dusche springen.

„Madita, 31, Unna: Diskrete Sexverabredung in Westfalen ausmachen“ weiterlesen

Basti+Tina, 29+31, Plauen: Polyamores Paar sucht Dritten im Bunde

Wir sind ein lustiges Paar aus der Nähe von Plauen und wünschen uns einen festen Mitficker für hemmungslose Dreier und nette frivole Wochendvergnügungen. Wir sind erpicht darauf uns oft zu sehen. Du könntest zu einem richtigen Dauergast bei uns werden und es wäre toll wenn wir uns alle stark miteinander anfreunden würden. Du könntest die willkommene Abwechslung sein, die unser Liebesleben auffrischt. Aber wir wollen dich nicht benutzen, sondern auch du sollst auf deine Kosten kommen. Das ganze macht ja sowieso nur Sinn, wenn es auch dein Anliegen regelmäßig mit einem geilen Pärchen Sex zu haben.

Wir sind wahrhaft ein sehr offenes Paar, dass zwar fest zusammen ist, sich gegenseitig aber viel Freiheit und Spielräume auch mal seine eigene Lust alleine auszuleben. Jetzt wollen wir einen zweiten Herrn an unserer frivolen Beziehung teilhaben lassen. Unser Ziel ist es, dass wir letztendlich alles gute und geile Freunde geworden sind wo Sex und Freundschaft ein fließender Übergang ist. Wir wollen schon heftig zusammen rammeln, aber nicht nur stumpfsinnig rumbumsen, sondern auch mit echter Sympathie und Leidenschaft Erotik gemeinsam genießen.

Bislang hatten wir in unserer offenen Partnerschaft nur gelegentlich einzeln unseren fremden Sexspaß, jetzt wollen wir es gemeinsam mit einem Fremden treiben, der zu unserem Freund werden soll. Eine Frau wollen wir nicht, da wir uns einen MMF-Dreier reizvoller vorstellen. Wir sind sogar sicher, dass wir das besser finden und unsere Sie ist von dem Gedanken auch hellauf begeistert. So eine Doppelte Penetration ist etwas was wir noch nicht hatten, also wird es mal Zeit dafür.

Wir sind sportlich, attraktiv und pflegen unsere Körper mit Mitteln und Sport. Wir sind ungepierct und nicht tätowiert, weil wir der Meinung sind, dass ein natürlicher, trainierter Körper besser aussieht als so bedruckt und durchlöchert. Wenn du ebenfalls einen sportlichen und unverbastelten Körper besitzt, dann passt du gut zu uns.

„Basti+Tina, 29+31, Plauen: Polyamores Paar sucht Dritten im Bunde“ weiterlesen

Anna+Franka, 25+27, Detmold: Zwei Freundinnen wollen einen Hausfreund für gemeinsames Erotikvergnügen

Wie unseren intimen Aufnahmen entnehmen kannst sind wir sehr offen und haben kein Problem damit uns nackt zu zeigen. Sehen ja auch ganz gut aus. Das darf man doch mal sagen. Wir sind bisexuell und führen ein wildes Liebesleben mit viel Freiheiten.

Wir haben schon einiges an Erotikexperimenten ausprobiert aber gemeinsam einen süßen Typen vernascht, das haben wir noch nie gemacht. Das wollen wir jetzt nachholen. Uns beherrscht sogar der Gedanke, dass er ein fester Hausfreund und ,übertrieben gesagt, unser gemeinsamer Liebessklave wird. Das mit Sklave meinen wir natürlich nur spaßig und das sollte natürlich alles einvernehmlich geschehen. Und keine Sorge, wir stehen nicht besonders auf SM-Spielchen. Aber dich mal ans Bett fesseln und dann vergnügen wir uns beide mal auf dir, dass könnten wir uns zwischendurch schon mal ganz prickelnd vorstellen.

Wir wohnen beide in Detmold und sind mobil und zeitlich recht flexibel. Aber eigentlich wäre es uns am liebsten wenn du uns zu Hause besuchen kommen würdest. Dann könnten wir alles schön vorbereiten und außerdem sollst du ja auch unser „Hausfreund“ sein und nicht wir deine Hausfreundinnen. Apropos Freundin, wir beide kennen uns schon lange und sind auch seit längerem ein loses Bi-Pärchen. Aber wir sehen das alles nicht so eng, teilen uns dennoch recht viel im Leben. Und die Vorstellung uns jetzt einen Mann und auch seinen Penis zu teilen finden wir recht anregend. Die Vorstellung wie wir beide nackt auf dir rumturnen finden wir lustig und erregend zugleich. Es wäre wirklich schön, wenn sich dieses frivole Vorhaben echt realisieren ließe.

Das ist jetzt eventuell ein heikles Thema, aber wir möchte es dennoch ansprechen. Wir beide sind schon recht sexgeil und es gleich zwei gierigen Mädels zu besorgen könnte so manchen Mann mit seiner Manneskraft überfordern. Es wäre schon gut, wenn du ziemlich standfest und deiner Potenz sicher bist. Schließlich musst du zwei Frauen befriedigen. Zweimal Abspritzen wäre schon wünschenswert und wir beide wissen, dass es Typen gibt, die auch noch öfters können. Vielspritzer sind uns sehr willkommen. Wir sehen uns ja nicht täglich, also kannst du deinen Liebessaft die Tage vorher ja für uns aufsparen. Das würde uns sehr entgegenkommen. Außerdem könnte es ja auch sein, dass du bei zwei so heißen Mietzen wie uns früh kommst, dann ist gut wenn du noch mehr Pfeile im Köcher hast.

Bisher hatten wir schon ein paarmal Mailkontakt mit Usern von hier, aber die haben sich buchstäblich in Luft ausgelöst. Sie hat wohl der Mut verlassen. Das ist ärgerlich für uns, weil wir nicht dauernd nur am Computer Nachrichten schreiben wollen. Es wäre super, wenn es mal klappen würde und dich vielleicht nicht der Mut verlässt. Es ist uns Ernst damit und wir sind auch echt lieb und nett. Wollen auch keinen Druck aufbauen und gerade beim ersten Mal werden wir die ganze Sache ganz locker angehen und wir erwarten auch gar nicht, dass alles perfekt abläuft.

„Anna+Franka, 25+27, Detmold: Zwei Freundinnen wollen einen Hausfreund für gemeinsames Erotikvergnügen“ weiterlesen

Nena, 29, Goslar: Ich würde gerne einen Dreier mit zwei netten Typen ausprobieren

Frau leckt an ihrem Zeigefinger

Meine überbordende Sexfantasie fordert mal wieder ihren Tribut und hat mich zu diesem neuen Vorhaben gebracht. Ich meine was im Kopfkino abgeht muss man auch mal verwirklichen, sonst wird man nie erfahren wie es in echt gewesen wäre. Also deswegen bin ich hier und suche hier offiziell nach zwei sympathischen Kerlen für einen MMF-Dreier!

Diesen Traum möchte ich mir jetzt einfach mal erfüllen. Zu oft habe ich mir schon vorgestellt wie es sein mag von einem Kerl von hinten genommen zu werden und währenddessen dem anderen einen zu blasen. Und dann wir gewechselt. Und das am Besten noch auf allen Vieren in der Hündchenstellung. Wenn ich nur daran denke schwellen meine Schamlippen schon an und meine Muschi beginnt ihren Liebessaft zu produzieren. Das ist mein purer Ernst. Meine Vorstellungen haben reale Auswirkungen auf meine körperliche Erregung.

Ich will die unterschiedlichen Schwäne in meinem Hintern und meinem Mund spüren. Solch eine private Dreierparty war schon immer ein Wunsch von mir und jetzt habe ich den Mut das auch durchzuziehen. Vielleicht zu Hause bei mir im privaten Rahmen ist das bestimmt eine entspannte Angelegenheit, bei der ich mich auch voll gehen lassen kann. Und ich werde mich auch intensiv darum kümmern, dass ihr auch viel Vergnügen haben werdet. Ich werde dafür sorgen, dass kein Tropfen Sperma mehr in euren Säcken ist wenn ihr unsere Miniorgie verlasst.

Da ich auch Arschsex mag könnt ihr auch meinen süßen Hintern und mein rasiertes Poloch penetrieren. Vielleicht schaffen wir es ja sogar mal die Sandwichstellung auszuprobieren. Können zu dritt ja einiges ausprobieren und herumexperimentieren. Das macht ja auch echt Spaß. Und wenn etwas nicht ganz so funktioniert, dann trinken wir noch einen Schluck Sekt, lachen darüber und machen was anderes. Ihr könnt mich auch zusammen anwichsen und kann bei der ganzen Aktion auch etwas devot sein. Mag es mich so heftig von zwei Kerlen benutzen zu lassen. Das wird bestimmt ein Riesenspaß. Wichtig ist halt, dass man sich gegenseitig gefällt und sich echt sympathisch findet. Das sollten wir im Vorfeld natürlich an einem neutralen Ort klären.

„Nena, 29, Goslar: Ich würde gerne einen Dreier mit zwei netten Typen ausprobieren“ weiterlesen

Majira, 33, Wetzlar: Sexy Afrikanerin braucht ein Bettabenteuer

vollbusige Afrikanerin

Kannst du mit soviel dunklem Tittenfleisch etwas anfangen? Ich hoffe doch, denn sonst habe ich mir ja umsonst die Mühe gemacht diesen Text zu verfassen. Ich möchte auch gleich klarstellen, dass ich perfektes deutsch spreche und auch eine Deutsche bin. Ich bin als junges Baby mit 2 Jahren nach Deutschland gekommen und bin fast wie eine deutsche Frau aufgewachsen. Aber meine Eltern haben mich dankenswerter Weise über meine ethnischen Wurzeln und Gebräuche informiert, so dass ich meinen Ursprung nicht ganz vergesse. Aber ich spreche nur sehr schlecht afrikanisch. Dort würden mich wohl alle wegen meiner Aussprache auslachen.

Aber ich habe die typische afrikanische Figur geerbt was mich in höchstem Maße erfreut. Ich stehe auf Arsch und Titten an mir und finde das auch an anderen Girls sexy. Ich bin aber nicht bisexuell veranlagt oder so. Man kann ja auch einfach so andere Girls hübsch finden.
Ich bin wirklich fett, aber habe eben stark ausgeprägte weibliche Formen. Meine Brüste sind ehrlich gesagt ziemlich riesig und hängen daher auch ziemlich. Also Joggen geht damit nicht und wenn ich auf dem Bett liegen, dann hängen meine Brüste seitlich herunter. Aber das ist doch ideales Spielmaterial für den ambitionierten Brustliebhaber.
Und mir gefällt es auch wenn sich man sich ausgiebig mit meinen Brüsten beschäftigt. Das macht mir viel Vergnügen und regt mich an.
Aus diversen Gründen war ich schon länger mit mehr mit meinem Mann intim und wünsche mir jetzt umso mehr ein ungezwungenes Bettabenteuer. Dabei habe ich keine konkreten Vorstellungen wie du aussehen solltest. Das lasse ich auf mich zukommen. Hauptsache man kann sich gut miteinander unterhalten und ich spüre, dass du richtig Bock auf mich und meinen dunklen, weichen Körper hast.

„Majira, 33, Wetzlar: Sexy Afrikanerin braucht ein Bettabenteuer“ weiterlesen

Charleen, 36, Aschaffenburg: Mir ist nach einer heimlichen Liebschaft

Strohblonde Blondine mit dem Rücken zur Kamera liegt auf dem Bett

Es fühlt sich komisch an direkt zu sagen was man möchte, aber dies sollte doch der richtige Ort auch für etwas unmoralische Anliegen sein. Ich würde gerne ein Seitensprungverhältnis beginnen, dass nicht gleich nach zwei Wochen endet.
Es wäre gelogen zu behaupten, dass ich nicht ein großes Verlangen nach einem Fremdschwanz verspüren würde und dieses Verlangen lässt mich einfach nicht mehr los. Ich muss dies endlich umsetzen und deswegen bin ich hier eingeloggt. Meine Ehe möchte ich aber aus diversen Gründen dennoch weiterführen, aber ich denke eine geheime Liebschaft würde mein Lebensgefühl ungemein steigern. Aber mein Mann sollte wirklich nichts von unserem Fremdgehen erfahren. Ich möchte ihm auch die Blamage vor seinen Freunden ersparen. Ich liebe ihn ja auch noch, nur hat sich diese Liebe im Laufe der Zeit verändert und meine Begierde auf einen fremden Penis in und an mir ist einfach riesengroß. Ich hatte auch nur Geschlechtsverkehr mit zwei anderen Männern bevor ich mit meinem Ehemann zusammen gekommen bin.

Bis vor kurzem war alles noch ziemlich in Ordnung. Man lebt glücklich zusammen, hat ganz passablen Sex und teilt den Alltag miteinander. Aber dann habe ich begonnen an fremde Typen zu denken und mir vorzustellen wie es wohl ist mit einem fremden Mann zu schlafen, ihn zu riechen und ihn ganz nahe an mir zu spüren. Dieser Gedanke hat mich einfach nicht mehr losgelassen. Und ja, einfach mal einen fremden Penis anfassen, in den Mund nehmen und in meiner Muschi spüren übt eine extreme Faszination auf mich aus.
So gerne würde ich mit diesem Unbekannten hemmungslos übereinander herfallen. Sich innig am ganzen Körper küssen, den Anderen schmecken und sich dabei komplett fallen lassen. Man kann auch ganz offen über Vorlieben sprechen ohne sich Gedanken machen zu müssen, dass es die Partnerschaft verletzen könnte.

Dazu kommt noch, dass ich gerne mal beim Ficken etwas mehr die devote Rolle einnehmen würde. Das geht bei meinen Ehemann überhaupt nicht. Daher würde ich es begrüßen, wenn du eine angenehme dominante Grundnatur hättest und darüber hinaus richtig maskulin aussiehst.
Besonders geil fände ich es, wenn wir auch etwas mehr unanständige Fickstellungen ausprobieren würden. So mag ich es besonders von hinten genommen zu werden. Das hat sowas pervers unterwürfiges, wenn man sein blankes Hinterteil so devot ausstreckt und der Mann alles ganz genau sehen kann, was man da so anzubieten hat. Bei dem Gedanken daran wird meine Vagina schon feucht und glitschig. Es ist entschlossen, ich will diesen Fremdfick, dafür fehlst nur noch du. Der Reiz des Verbotenen hat mich gepackt, auch, wenn ich dann zur verruchten Seitenspringerin werde.

Ich bin nicht dick, aber an mir ist was dran. Aber so, dass es schön weiblich und verlockend aussieht. Ich habe noch ein Foto von meinem prallen Hinterteil in Strumpfhosen hochgeladen um dir schon mal einen kleinen sexy Ausblick zu gewähren. Ein Gesichtsbild gibt es wenn wir miteinander im Gespräch sind, aber mein Gesicht ist hübsch.


„Charleen, 36, Aschaffenburg: Mir ist nach einer heimlichen Liebschaft“ weiterlesen

Tessa, 34, Norderstedt: Sie sucht ein lockeres Sexverhältnis

vollbusige Dunkelblonde lutscht an ihrer Titte

Hallo Du. Gefällt dir mein Profilfoto? Ich dachte ich wage mal etwas und zeige mich unzüchtig und frivol. Und das bin ich ja auch. Es ist extrem wichtig für mich durch Seiten wie diese meine versauten und umtriebigen Wesenszügen rauszulassen. Ansonsten würde ich wohl durchdrehen. Bin viel zu aktiv und besitze eine viel zu starke Libido und überschäumende Fantasien um ein ganz ruhiges Leben zu führen. Ich führe eher eine Art Doppelleben.
Mal die brave Bilanzbuchhalterin im Büro und dann abends das scharfe, vollbusige Internetflittchen. Das wilde Leben am Abend gefällt mir eindeutig besser als die brave Büromieze zu spielen. Erotik und intime Erlebnisse gehören für mich einfach zum Leben dazu.

Das war nicht immer so. Ich bin erst seit knapp einem Jahr so drauf und erfinde mich gerade selbst neu. Derzeit bin ich fast immer an aufregenden Sexverhältnissen in meiner Umgebung interessiert. Wenn du es schafft in mir starke erotische Begehrlichkeiten zu wecken, dann ich auch bereit längere Fahrstrecken auf mich zu nehmen.
Ich bin und ich mag fantasievolle, leicht versaute, aber dennoch niveauvolle Fickgefährten mit denen man nach einer schönen Privatorgie auch noch bei einem Wein nett miteinander quatschen kann. Wenn man sich nicht gleich nach dem Vögeln voneinander verabschiedet, sondern den Abend noch etwas nett ausklingen lässt, dann fühlt sich das alles gleich noch viel besser an und macht auch noch mehr Lust auf ein intimes Wiedersehen.

Ohne diese zeitweiligen frivolen Eskapaden könnte ich meinen biederen Job kaum aushalten. Das ist mein Ausgleich zum Joballtag. Das ist alles so spießig und ich muss mich so konservativ kleiden. Das ist überhaupt nicht mein Ding. Bin froh wenn ich aus den Büroklamotten raus bin und dich in perversen Dessous bei mir zu Hause empfangen kann. Das ist schon viel mehr meine Sache. Wenn die im Büro wüssten was ich in meiner Freizeit so treibe. Allein der Gedanke amüsiert mich bei der Arbeit und hilft mir über den Tag zu kommen.
Wenn du Lust hast können wir auch mal ein kleines Rollenspiel wagen, in dem ich mein Bürooutfit trage und du mein Chef bist, der mich vernascht.

Du solltest auch Interesse daran haben sich öfters zu sehen und außerdem solltest du eine gepflegte Erscheinung haben. Du darfst auch etwas jünger sein, aber nicht so jung, dass du mein Sohn sein könntest. Weiterhin schätze ich es wenn du auch nackt total natürlich bist. Also du hast keinen Grund dich zu verstecken und zeigst dich auch gerne nackt. Wenn du auch noch redselig und nicht auf den Mund gefallen bist, dann ist für mich schon alles in Butter.
Wenn mein erotisches Doppelleben auffliegt, dann ist es nicht so schlimm und ich stehe dazu. Ich lege es aber auch nicht übertrieben darauf an. Also eine gewisses Maß an Diskretion weiß ich durchaus zu schätzen.

„Tessa, 34, Norderstedt: Sie sucht ein lockeres Sexverhältnis“ weiterlesen